Mein Mann
Reparaturen

Weder ist mein Mann handwerklich begabt, noch bastelt oder repariert er gerne. Somit muss ich auch das übernehmen.

Bereits zweimal habe ich unsere, in die Jahre gekommene Waschmaschine repariert. Einmal war das Schwungrad gebrochen, auf dem der Keilriemen läuft und vor kurzem pumpte sie nicht mehr ab. Ich mußte eine Notleerung durchführen und habe einen kleinen Draht (wahrscheinlich vom BH-Bügel) aus dem Pumpenrädchen gefischt. Beim Einbau des Keilriemens hat er noch geholfen, beim zweitenmal hat er gleich nebenan am PC gesessen und sich gar nicht gekümmert.

Andererseits muss ich aber immer helfen wenn er mal etwas repariert, so wie letztens die Birne vom Autoscheinwerfer. Er hat sich die Bedienungsanleitung durchgelesen und trotzdem sollte ich mit zum Auto kommen und helfen. Warum klappt das dann anderesherum nicht?

Das beste Beispiel seiner Ignoranz sind kaputte Glühbirnen im Haus. Solange es nicht die Lampe auf seinem PC-Schreibtisch betrifft bleiben die defekten Birnen so lange kaputt, bis ich sie auswechsel. Komischerweise verspürt er nicht den Drang mal selbst eine Birne zu wechseln und scheint diesen Zustand auch wunderbar ignorieren zu können.

Aber faul darf man ihn nicht nennen. Da flippt er komplett aus. Zuerst kommt dann wieder sein Standardsatz:"Ich steh' ja auch jeden Tag um 5 Uhr auf und arbeite 8 Stunden." Und dann kommt der zweite Standardsatz zu diesem Thema:"Dein Vater - der ist faul! Aber nicht ich!"

Und das regt mich dann immer total auf. Wenn er nicht weiter weiß, greift er immer meine Eltern an. In meinen Augen macht mein Vater mehr als mein Mann. Er hat bis zur Rente in zwei, manchmal drei Schichten gearbeitet und trotzdem nebenbei noch Gartenarbeit, sämtliche Reparaturen, u.a. Dinge erleldigt die mein Mann nicht macht. Er hilft ohne Aufforderung beim Abwasch und kümmert sich auch um's Auto. Mittlerweile ist er Rentner und schaut für sein Leben gerne die neuen Soaps wie Marienhof, GZSZ und wie sie alle heißen. OK - hat er sich doch auch verdient.

Ich stelle da auch keine Vergleiche an und sage auch nicht: Mein Vater macht aber dies und das. Nein! Und trotzdem fängt er immer wieder mit meinem ach so faulen und nur vor dem Fernseher sitzenden Vater an. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Nie hat mein Vater unerledigte Dinge auf die lange Bank geschoben, so wie mein Mann das gerne tut. Das jüngste Beispiel dazu ist unsere Dusche....

 

- Fortsetzung folgt -

8.12.06 10:31
 

NAVIGATION

 Startseite
 Gästebuch
 Abonnieren


KATEGORIEN



Interessante Links

Gratis bloggen bei
myblog.de